Das Projekt

Beim Projekt "Desycling" geht es um gesellschaftliche und ökonomische/ökologische Entwicklung: Weg von der ressourcenverachtenden Wegwerfgesellschaft, Bewusstseinsentwicklung für respektvollen Umgang mit alltäglichen Dingen, Wiederverwertung, Neugestaltung ...

Weniger Abfall durch kreative Weiterverarbeitung und -verwendung von Sperrmüll: Objekte können in der Offenen Kunstwerkstatt vorbei gebracht werden, deren Überarbeitungen in Auftrag gegeben oder selbst vorgenommen werden. Überarbeitete (aber auch rohe) Gegenstände können erstanden oder getauscht werden.

Auch Materialien wie Farb- und Holzreste und überflüssige (zumindest grundlegend funktionstüchtige) Handwerksgeräte werden gern angenommen.
 Die Öffentlichkeit spart sich Entsorgungskosten. Der Interessent spart beim Kauf desycelter Objekte.

Uns liegt auch die Vermittlung von Werten wie Nachhaltigkeit und Bewusstsein für ökologische Kreisläufe am Herzen: Die Schauwerkstatt möchte das persönliche Engagement fördern, ermutigen eigene Objekte selbst zu verschönern. Sie soll als Drehscheibe dienen für soziale Kontakte und Austausch über (zunehmend rare) handwerkliche Fähigkeiten und Techniken.

Farben und Formen beeinflussen das Wohlbefinden. Unsere Auftragskunstwerke werden auf Wunsch durch persönliche Beratung an das Wohnumfeld energetisch und farblich angepaßt. Sie tragen somit zur Optimierung der Räumlichkeiten bei.

Desycling Schild

Die Künstler

Gerwin M. GlöcknerWanbli Sa : Gerwin M. Glöckner

Jahrgang 1967. Vater. Masseur (i.A.), Schamane, Trainer, Grafik & Web Designer.

In all meinen beruflichen Bereichen beschäftige ich mich mit Entwicklungsthemen: Unterstützung von Persönlichkeitsentwicklung durch Bewusstseins- und Heilarbeit. Lösung von Blockaden um in Fluss zu kommen. Entwicklung von Designs, die die Botschaft meiner Kunden vermitteln. Entwicklung von Websites die diese in die Welt hinaus transportieren.

Yemaya

Yemaya : Mary Gruber

Jahrgang 1972. Mutter, Multitalent und Medium.

In meiner pädagogischen Arbeit spielten Forschung und Entwicklung auf allen Ebenen eine grosse Rolle, ebenso die Vermittlung von Werten. In Indien lernte ich, wie Einwegprodukte solange genutzt und umgestaltet werden, bis sie absolut keinen Zweck mehr erfüllen können. Im Gegensatz dazu werde ich bei meiner Arbeit auf der Intensivstation mit hochwertigen Produkten aber minimaler Nutzungsdauer konfrontiert. Desycling vereint für mich Inspiration, Ressourcenschonung und Entwicklung.

Vieles was wir kurzentschlossen wegwerfen wäre noch lang gebrauchsfähig, benötigt vielleicht nur eine kleine Überarbeitung - darum ging es auch bei unserem letzten Umzug: Was darf gehen und was bleibt doch noch? Wir haben viele Einrichtungsgegenstände redesignt, persönlich gestaltet und durch bewusste Handwerksarbeit energetisch aufgewertet. Und soviel Freude daraus gewonnen, das wir das nun im Rahmen einer Offenen Kunstwerkstatt auch anderen Menschen nahebringen möchten.

Schaut euch also um auf unserer Website, lasst euch inspirieren!
Meldet euch wenn ihr ein erhaltenswertes Objekt habt ...
und lasst es uns neu erfinden!

Desycling Objekte

Diese Objekte sind keine Hochglanzstücke aus dem Möbelhauskatalog. Es sind künstlerisch gestaltete Einzelstücke, die in liebevoller Handarbeit je nach Bedarf restauriert, umgestaltet, bemalt und somit vollkommen neu interpretiert wurden. Und es sind nach wie vor Gebrauchsgegenstände – für Menschen die das Besondere schätzen. Für weitere Infos bitte die Objekte anklicken.

Mehr anzeigen ...

WEG VON DER WEGWERFGESELLSCHAFT!

Kunst

Verschiedene Projekte wurden von kunstinteressierten Menschen beauftragt, denen die Verschönerung ihres Lebensumfeldes wichtig ist. Gerne beraten wir euch im Vorfeld bezüglich Farbgestaltung und Ausgleich der Energien/Elemente in euren Wohn- oder Geschäftsräumen. Die Preise sind abhängig von Größe und Umfang der Projekte. Lass uns darüber reden!

Mehr anzeigen ...

Desycling

„Die wahre Entdeckung besteht nicht darin, Neuland zu finden, sondern die Dinge mit neuen Augen zu sehen“

Marcel Proust, zugeschrieben

"Desycling projects connect people, business and public institutions. Their social and environmental issues are adressed and they are motivated to take action by creating awareness in an inspiring, practical and pleasant way.
Desycling stimulates creativity and encourages people to look differently at trash and waste issues and participation."

Gabriela Bustamante, Desycling Amsterdam 2006-2010

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen